LogoMT

Geschäftsführung

Alexander Paasch, Dr. Karl Ulrich

Kontakt

Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden
Tel +49 (0) 611 - 97 46 - 0
Ansprechpartner CME: bianca.tolksdorf@medical-tribune.de

Leserservice

http://www.medical-tribune.de/header-service-leiste/kontakt.html
Marie-Luise Klingelschmitt
Tel +49 (0) 611 - 97 46 - 225
Fax +49 (0) 611 - 97 46 - 228
marie-luise.klingelschmitt@medical-tribune.de

Anzeigenkontakt

http://www.medical-tribune.de/header-service-leiste/kontakt.html
Patricia Hunziker (Medialeitung)
Tel +49 (0) 611 – 97 46 – 118, -131
Fax +49 (0) 611 – 97 46 – 112
patricia.hunziker@s-p-m.ch

Social Media

Medical Tribune Deutschland

Medical Tribune Verlagsgesellschaft

Jahrzehntelange Tradition verpflichtet – vor allem zur Bereitschaft, sich für bleibenden Erfolg stetig zu verändern. Aus dem Medizin-Verlag ist ein modernes Medienhaus geworden, das auf allen Kanälen der Health-Care-Kommunikation versiert ist.

Flagship ist die „Medical Tribune – von Ärzten für Ärzte“, ein Wochentitel, der sich seit 1966 an Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten richtet. Ergänzt wird das Verlagsportfolio mit Line Extensions für die Fachbereiche Neurologie/Psychiatrie und Onkologie/Hämatologie. Seit 1987 erscheint das „Gebühren-Handbuch“, eine kommentierte Ausgabe der Gebührenordnungen für die privat- und kassenärztliche Abrechnung, seit 2015 auch in elektronischer Form als „eGBH“.

Zum Angebot der Medical Tribune gehören außerdem seit mehr als 15 Jahren zertifizierte Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte (CME-Fortbildung).

Unter www.medical-tribune.de vereinen sich wertvolle Fachinformationen für Ärzte und Praxisteams sowie fundierte, gut verständliche Informationen für Patienten und Gesundheitsinteressierte.

2014 hat der Verlag sein Portfolio um das Special-Interest-Magazin „Perspektive Leben“ erweitert, das sich an Menschen mit Krebsdiagnose und deren Angehörige wendet.

Auszug aus unseren Publikationen:

Medical Tribune – Von Ärzten für Ärzte

Die Medical Tribune Praxisausgabe wurde 1966 als erste Medizinzeitung für Ärzte in Deutschland eingeführt. Seit über 40 Jahren gehört sie zu den beliebtesten und meistgelesenen Fachtiteln der niedergelassenen Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten.

Das redaktionelle Konzept der beliebten Wochenzeitung zielt darauf ab, den Praxisalltag von Ärztin und Arzt mit einem breiten Themenspektrum abzubilden, echten Nutzwert zu bieten und wichtige praktische Hilfestellung zu leisten. In jeder Ausgabe stehen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxisführung auf dem Plan. Bildreich und leseleicht, bisweilen spritzig und stets mit griffigen Headlines werden die Beiträge präsentiert. Witzige wie hintergründige Cartoons kommentieren das Geschehen und erinnern den Leser daran, den Humor im Praxisalltag nicht zu vergessen. In der aktuellen Leserschaftsanalyse (LA-MED API-Studie 2011) nimmt die Medical Tribune mit einem Reichweitenwert beim Leser pro Ausgabe (LpA) von 52,7% Rang 2 ein.

Medical-Tribune – CME Fortbildung

Seit 2004 sind Ärzte in Deutschland verpflichtet, in bestimmten Zeiträumen berufsbegleitend CME (Continuing Medical Education)-Fortbildungspunkte zu erwerben.

Die CME Fortbildungen von Medical Tribune bieten bereits seit 1998 erfolgreiche, vielseitige Fortbildungsprogramme mit engem Bezug zur beruflichen Praxis. Mit den Veranstaltungen werden in ganz Deutschland unterschiedliche Arztgruppen – vom niedergelassenen bis zum klinischen Facharzt – angesprochen.

Grundlage für den Erfolg bilden bundesweit interdisziplinär aufgestellte Symposien mit hochkarätigen Referenten. Neben multithematischen Veranstaltungen werden auch ganz individuell ausgerichtete Seminarlösungen angeboten.

Ein hoch kompetentes Team garantiert einen optimalen Fortbildungsaufbau sowie eine gelungene Durchführung und ist offen für individuelle und innovative Umsetzungswünsche. Der Erfolg spiegelt sich in den Teilnehmerzahlen: Im Jahr 2011 haben über 4.000 Ärzte an den Veranstaltungen des Forums teilgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben