“Hilfe für den Nachbarn e.V.”

Die Leser-Spenden-Aktion “Hilfe für den Nachbarn e.V.” der Stuttgarter Zeitung sammelt seit mehr als 40 Jahren um die Weihnachtszeit mit Hilfe der StZ-Leser, Firmen und Vereinen Spenden für bedürftige Menschen aus Stuttgart und seiner Region. Durch großes Engagement können Menschen, die durch Armut, Krankheit, Arbeitslosigkeit oder durch andere Schicksale in Not geraten sind, unterstützt werden.

Alle Unkosten des Vereins werden von der Stuttgarter Zeitung beziehungsweise der Medienholding Süd getragen. Deshalb können alle Spenden zu 100 Prozent an die Bedürftigen weitergegeben werden. Dabei greift „Hilfe für den Nachbarn“ jährlich bis zu 2000 Einzelpersonen und Familien finanziell unter die Arme. Auch Projekte wie „Frühstück für Kinder“ an Stuttgarter Brennpunktschulen werden in finanzieller Hinsicht maßgeblich von dem StZ-Verein mit getragen.

Geleitet wird der Verein durch den Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Achim Wörner sowie Holger Gayer, Sabine Schröder und Carola Stadtmüller.

Die Bearbeitung der Anträge liegt in den Händen der Geschäftsführerin Sybille Neth, die den Verein auch repräsentiert. Die Bewilligung der Spendenanträge erfolgt stets nach dem Vier-Augen-Prinzip, d.h. Geschäftsführung und einer der Vorstände entscheiden gemeinsam. Erfasst werden die Anträge für bedürftige Menschen von Gerda Müller (Sekretariat). Sie nimmt auch die Auszahlung an die karikativen Einrichtungen vor. Diese leiten die Spenden dann weiter an die Empfänger.

Eine jährlich tagende Mitgliederversammlung und die Mitwirkung eines Beirats, der sich aus großen sozialen Organisationen aus Stuttgart und der Region zusammensetzt, unterstützt den Verein, soziale Veränderungen zu erkennen, zu bewerten und darauf zu reagieren. Die enge Zusammenarbeit mit zuständigen Ämtern sowie gemeinnützigen Verbänden und Vereinen der freien Wohlfahrtspflege ermöglicht eine unmittelbare Weitergabe der Spenden an die Hilfsbedürftigen.

Tragende Säule der Aktion sind die Leserinnen und Leser der Stuttgarter Zeitung mit jährlich rund 10.000 Einzelspenden. Insgesamt belief sich die auf dem „Hilfe-für-den-Nachbarn“-Konto eingegangene Summe allein 2013 auf mehr als 1,3 Millionen Euro.

 

Kontakt

„Hilfe für den Nachbarn“
Lokalredaktion
Plieninger Straße 150
70567 Stuttgart
Telefon: 0711 / 7205-1311
Fax: 0711 / 7205-1323
E-Mail: stz-hilfe@stz.zgs.de

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz-hilfe

 

www.stuttgarter-zeitung.de/stz-hilfe
nach oben