29. Oktober 2018

SZ Familie gewinnt Bayerischen Printpreis 2018 in der Kategorie „Zeitschriften“

In der Kategorie „Zeitschriften“ hat „Süddeutsche Zeitung Familie“ den Bayerischen Printpreis 2018 gewonnen. Der Kiosk-Titel der Süddeutschen Zeitung, der sich in ein Heft für Erwachsene und eines für Kinder teilen lässt und seit April 2017 am Markt ist, wurde als eine „herausragende neue Zeitschrift“ gewürdigt und als „innovativste Form mit dem Thema Familie umzugehen seit 20 Jahren.“ Das Heft, hieß es bei der Laudatio, wecke bei der ganzen Familie „die Lust aufs Lesen“.

Der Bayerische Printpreis wird gefördert durch die Bayerische Staatsregierung und vom Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. (VBZV), dem Verband der Zeitschriftenverlage Bayern e.V. (VZB) und dem Verband Druck und Medien Bayern e.V. (VDMB) ausgeschrieben. Er ist neben Film-, Buch- und Fernsehpreis einer der vier Bayerischen Medienstaatspreise und wurde erstmalig im Jahr 2000 vergeben.

Redaktionsleiterin Vera Schroeder: „Wir freuen uns sehr! Was für ein schönes Zeichen für unser Heft – übrigens auch ein perfektes Weihnachtsgeschenk für alle Eltern!“