23. September 2021

Walther Steinhuber wird Geschäftsführer der Süddeutsche Zeitung Digitale Medien. Jens Kessler übergibt nach erfolgreichem Abschluss der Neuausrichtung die Geschäftsführung.

München, 23. September 2021 Walther Steinhuber wird zum 1. Oktober 2021 Geschäftsführer der Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH (SZDM). Er folgt auf Jens Kessler, der vor zwei Jahren – zusätzlich zu seiner Verantwortung als CTO der Südwestdeutsche Medienholding GmbH (SWMH) und Geschäftsführer der zentralen Services der SWMH – die Verantwortung für die Neuausrichtung der IT-Strategie der Süddeutschen Zeitung übernommen hatte. Zusammen mit SZDM-Geschäftsführer Johannes Hauner bildet Walther Steinhuber nun das neue Führungsteam der Gesellschaft. Mit diesem Schritt wird sich die SZDM, die in den vergangenen Jahren viele erfolgreiche Projekte für die gesamte Mediengruppe erledigte, zukünftig wieder stärker auf die Produkte und Prozesse der Süddeutschen Zeitung fokussieren.

Walther Steinhuber kommt von der RTL Interactive GmbH, wo er als Chief Product Officer die technologische Entwicklung der Digital-Produkte verantwortete. In den vergangenen zwanzig Jahren war er für Regionalzeitungen, die Axel Springer SE und für weitere Medienunternehmen tätig, immer an der Schnittstelle von Inhalten und Technologie. Walther Steinhuber begreift den Erfolg digitaler Medien als Synthese aus hervorragenden Inhalten, der richtigen Plattform und einer optimalen Vermarktung. Seine Expertise bringt er nun in die SZDM ein.

Nach erfolgreicher Umsetzung der konzernweiten Daten- und Personalisierungsstrategie, dem Aufbau einer Content- & Mobile-Apps-Plattform, nach regionaler Konsolidierung von Verlagsprozessen und der Auslagerung von IT-Services übergibt Jens Kessler nun die Verantwortung an die von ihm neu aufgestellten Teams und wird zum Ende des Jahres auch die SWMH verlassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zuzuwenden.

Stefan Hilscher, Geschäftsführer der Süddeutsche Verlag GmbH, sagt: „Mit Walther Steinhuber gewinnen wir einen Experten mit umfassenden Kompetenzen, der weiß, wie nutzerzentrierte Produktentwicklung funktioniert. Johannes Hauner und Walther Steinhuber stehen ab jetzt für die wirtschaftliche und die technologische Weiterentwicklung unseres SZ-Digitalgeschäfts und ergänzen sich hervorragend. Bei Jens Kessler bedanke ich mich ganz herzlich für die sehr enge und erfolgreiche Zusammenarbeit und den großen, persönlichen Einsatz.“

Dr. Christian Wegner, Vorsitzender der Geschäftsführung der SWMH: „Wir danken Jens Kessler für seinen Beitrag bei der erfolgreichen Umsetzung der Digitalisierungs- und Transformationsstrategie und wünschen ihm alle Gute für die Zukunft. Durch die erfolgreiche und konsequente Umsetzung unserer Plattformstrategie hat er die Basis gelegt, dass die SWMH und die Süddeutsche Zeitung die Entwicklung ihrer digitalen Angebote weiter beschleunigen können.“