24. Juli 2019

Zamdo GmbH – Neuer bundesweiter Logistikdienstleister gegründet

München, 24. Juli 2019 – Unter der neuen Marke Zamdo GmbH hat die Süddeutsche Zeitung Logistik GmbH bereits zum 1. Januar 2019 ihre bisherigen logistischen Aktivitäten gebündelt. Ziel ist es, die Digitalisierung entlang der gesamten logistischen Wertschöpfungskette umzusetzen und damit die Weichen für eine effiziente und flexible Presselogistik zu stellen. Zudem sollen im wachsenden Logistikmarkt in Deutschland neue Geschäftsfelder aufgebaut werden.

Zum 1. Juli 2019 wurde dazu ein erster wichtiger Meilenstein erreicht. Die Planung, Disposition und tägliche Abwicklung der bundesweiten Auslieferung der Süddeutschen Zeitung ab den fünf Druckorten der SZ wurde von der Zamdo GmbH übernommen. Die Handelsblatt Media Group nutzt als wichtiger Partner und Kunde das neue Netzwerk für ihre bundesweite und internationale Auslieferung des Handelsblatts.

In Süddeutschland setzen bereits renommierte Verlage und Kunden, wie z. B. die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Zeitungsgruppe Münchner Merkur/tz, die Abendzeitung oder Arrival Aid, auf die Kompetenz und Zuverlässigkeit der Zamdo GmbH.

„Ein Erfolgsgeheimnis“, so Geschäftsführer Jürgen Baldewein, „liegt in unserer Philosophie, vor allem mit den Regionalverlagen und insbesondere mit den Pressegrossisten bei der Auslieferung vor Ort zu kooperieren“.

In der Zukunft möchte die Zamdo GmbH ihr Netzwerk weiter ausbauen und auch das Knowhow bei der Optimierung und Planung am Markt anbieten. Bewusst habe man sich bei der Namens- und Markenbildung für einen neutralen Auftritt entschieden. „Denn ein weiteres Ziel ist es auch in neuen Märkten, außerhalb der Presselogistik, Fuß zu fassen“, so Baldewein weiter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zamdo-logistik.de.