23. Juli 2020

Zamdo und Medienservice bauen bestehende Logistikkooperation ab Januar 2021 deutlich aus

München, 23. Juli 2020 Die Zamdo GmbH, ein 100%iges Tochterunternehmen der Süddeutsche Zeitung Logistik GmbH, und die Medienservice GmbH & Co. KG, ein Joint Venture der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH und der FIEGE Last Mile Holding GmbH, bauen ihre Logistikkooperation ab Januar 2021 deutlich aus.

Bislang liefert Zamdo im süddeutschen Raum im Auftrag von Medienservice die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung an Zustellpartner, Grossisten, Briefzentren, Bahnhofsbuchhändler und Sonderkunden aus. Vom 1. Januar 2021 an nutzt Medienservice das bundesweite Logistiknetzwerk der Zamdo auch ab den FAZ-Druckorten in Frankfurt-Mörfelden und Potsdam.

„Die Zamdo hat uns mit ihrem zukunftsorientierten, transparenten und effizienten Logistikkonzept überzeugt. Zeitungslogistik bedeutet auch immer höchste Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an die täglichen Herausforderungen unserer Branche. Wir wissen, dass wir mit der Zamdo einen starken Partner gefunden haben, mit dem wir gemeinsam die Zukunft gestalten können“, so Michael Röttcher, Geschäftsführer von Medienservice.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Medienservice als Kunden für unser bundesweites Logistiknetzwerk gewonnen haben. Dies zeigt uns, dass unsere Idee, die Digitalisierung entlang der gesamten logistischen Wertschöpfungskette umzusetzen und damit eine effiziente und flexible Presselogistik zu realisieren, Erfolg hat“, so Jürgen Baldewein, Geschäftsführer der Zamdo.